Amber spanks Star

Eine überfällige Geschichte

9 3-5 Minuten 1 Kommentar
Amber spanks Star

Amber spanks Star

Ulrich Hermann

SEIT ICH DIESEN Clip zu ersten Mal gesehen habe, macht er mich jedes Mal wieder ganz fürchterlich an, wie dieses junge Mädchen – die Star Nine – von der älteren Amber Dawn den PoPo vollgehauen bekommt, und zwar einfach so, ganz ohne Grund, einfach, weil es die Amber gelüstetet, diesen jungen knackigen PoPo mal tüchtig durchzuwamsen!

ZUERST FÜHRT STAR vor, wie sie sich langsam, aber aufreizend entkleidet und ihre ganze Leiblichkeit zur Schau stellt. Zum Schluss zieht sie sich ihr schwarzes Höschen über den Po und ist endlich ganz nackt, was Amber mit großem Wohlgefallen sieht. Diesem jungen, schönen nackten Mädchen wird sie jetzt gleich anschließend den nackten PoPo vollklatschen, und zwar hübsch doll, denn das wird sie selber wundersam anheizen und geil machen in ihrer dann nassen Yoni, das weiß Amber von den vielen vorangegangenen PoPoHau-Sessions der letzten Zeit, wo sie ihre ganze PoPoHau-Lust an den verschiedensten, meist weiblichen Hinterteilen gestillt hat. Ja, einen weiblichen Po mit seinen beiden nackten PoPoBacken rot zu machen, ist das Paradies auf dieser Erde, das geht einfach durch und durch, sogar, wenn sie selbst, Amber Dawn, von einem ihrer Liebhaber den Arsch vollkriegt, ist das mit ein Teil des Paradieses, klar!

SIE SCHAUT GELASSEN zu, wie sich das junge Mädchen entkleidet, bis zu Schluss nach dem Abziehen des schwarzen Spitzenhös-chens die ganze nackte Starübrigbleibt und sich der Amber präsentiert: Na, gefällt dir, was du da siehst, ich stell mich gleich noch mehr in PoPose, dann kannst du noch mehr schauen, ja, das macht mich an, wenn du mich betrachtest und ich noch dazu weiß, dass du mir gleich meinen kleinen weichen nackten Hintern vollklatschen wirst, Amber. Aber ich habe „Ja“ gesagt, also darf ich mich nicht wundern und werde alles über mich bzw. meinen Po ergehen lassen.

JA, JA, MEINE Süße, das hast du gesagt, als ich dich gefragt habe, ob ich meine PoPoHauLust auch bei dir ausüben darf. Vielleicht hast du es etwas zu schnell gesagt, aber wir werden sehen, keine Angst, dein kleiner runder süßer Po wird zwar ein bisschen rot sein und brennend heiß, Aber du wirst es auch genießen und aushalten können. Wer weiß, was danach kommt, süße Star? Du bist wahrlich nicht die erste junge Frau, der ich den Hintern ausklatsche, glaub mir das. Du wirst es merken, ich weiß, wie die PoPoHaue auf den JungMädchenPo geht, dass es nicht zu doll, aber auch nicht zu lasch ist. So, und jetzt zieh dich wieder an, ich möchte dich nach dem Hintervoll auf deine Jeans nämlich selber ausziehen, das gehört dazu zu meinem Vergnügen.

SO ZIEHT SIE sich wieder alles an, Hös-chen, Jeans und Oberteil, fertig. Auf der großen Matratze auf Ambers Bett ist nur das Laken, alles andere ist weg, also eine schöne Spiel-und Hau-Fläche. Amber lässt sie noch mal die Richtung wechseln, bevor sich Star ergeben über Ambers Schooß legt. Sie sitzt auf dem Bett mittendrauf und hat nun den Jeans-Po von Star direkt vor Augen über ihren Oberschenkeln. Und ja, Amber ist angezogen, Jogginghose und Oberteil, sichtlich ohne BH, denn die Brustspitzen schauen schon ein bisschen keck unter ihrem T-Shirt.

DANN GEHT ES LOS mit den ersten Patscherern auf Stars Hosenboden, wovon sie nur ein leichtes Ziehen merkt, nichts Besonderes, als wenn halt einer von den Jungs ihr ab und an zufällig auf den Arsch haut im Spiel, also nix weiter…

DOCH ALS AMBER die Knöpfe ihrer Jeans löst und sie die Hose mitsamt dem Slip ihr langsam runterzerrt über ihren JungmädchenUnterLeib und die Schenkel, da weht doch plötzlich ein anderer Wind über ihren bloßen Po, schutzlos und preisgegeben liegt er jetzt über Ambers Schooß. Und die nächsten Handklatscher, ja, die spürt sie schon ganz anders auf ihren beiden WonneHügeln, da kommen ganz andere ältere Erinnerungen an frühere Popovolls hoch bei ihr, da merkt sie, wie sich die PoPoHaut beginnt, zu röten und zu verfärben. Oh Gott! So war das immer auch damals, wenn ich meinen nackten Po vollgekriegt habe, bei allen möglichen Gelegenheiten, doll oder auch weniger doll, je nach Lust und Laune, oh Gott, ja, das war nicht immer schön, Aber jetzt, mit der lieben Amber, da ist das was anderes, da lass ich mir gerne meinen Po verhauen. Die macht das genau mit dem richtigen Gefühl, nicht zu doll und nicht zu wenig, grad so, wie ich’s mag, Wenn mir mein Hintern anfängt, heiß zu werden und ich’s bis in mein Fötzchen spür!

AMBER HAT ABER auch das rechte Maß drauf von doll und nicht so doll, das klatscht zwar mächtig, tut aber nicht so weh, wohlweh heißt das wohl! Zieht der Süßen auch durch bis in die Busenschräubchen, wo sich Amber grad dran zu schaffen macht und sie ein wenig zwirbelt, schön! Das erhöht die gegenseitige Lust noch um ein Beträchtliches, so dass die PoPoKlatscher noch ein wenig geiler ausfallen, was Star mit einem leisen Verziehen ihres Gesichts beantwortet. Das war doch schon an der Grenze ihres Ertragens, aber mit ein bisschen Luft einziehen und ein paar Schmerzlauten geht es doch noch. Und weiter fallen die PoPoKlatscher auf den geröteten NacktPo vom jungen Mädchen, die sie sichtlich tapfer über sich ergehen lässt. Dann darf sie endlich sich erheben, aber nur, um ihren schönen geröteten nackten JungMädchenPo wieder der hauenden Amber zur Verfügung zu stellen, die noch einmal die beiden Backen tüchtig ausklatscht, schallend und durchaus nicht nur zärtlich und zahm, nein, das Rot vertiefend und die Lustlaute durchaus mit einigen Wohlwehseufzern vermischt.

ENDLICH IST DIE PoPoHaue vorüber, ganz stolz präsentiert Star den ihr heißgemachten Hintern, reckt ihn der Welt und Amber selber „proud“ in die Höhe und auch Amber selbst deutet auf diese beiden von ihr durchgehauenen PoPoBacken stolz und: Sind sie nicht schön, diese zwei vollgeklatschten Pfirsiche? Und ist sich ihrer Sache wie stets doch sehr sicher, malt sich in Gedanken schon aus, wer ihr als Nächste so unter die beiden PoPoHauHände kommen wird…

Sela!

Klicke auf das Herz, wenn
Dir die Geschichte gefällt
Zugriffe gesamt: 3162

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Bildhaft getroffen

schreibt Thunders

Lieber Ulrich, die Geschichte hat mich neugierig gemacht. Star in engen Jeans über Ambers Schoß, die ihr den Hosenboden wärmt. Sie haben diese und andere Szenen anschaulich beschrieben. Eine anregende, kleine Geschichte für Enthusiasten!

Gedichte auf den Leib geschrieben