Feuchte

15 1-2 Minuten 0 Kommentare

Er dringt in sie ein. Fast wird sie ohnmächtig. So fühlt es sich für sie an. Es schmerzt, so eng ist sie. Es brennt. Es erregt sie; er wird immer härter in ihr. Sie fühlt, dass er gleich kommen wird. Sie bewegt sich geschmeidiger. Sie ist ein wellenbetäubter Ozean. Ihre Beine zittern. Sie wimmert. Er hält den Knebel ziemlich fest, knetet ihren Po, während er bestimmend immer wieder zustößt. Er reibt. Er gleitet. Er fließt. Ihr wird heißer und heißer. Sie genießt ihn. Er nimmt ihre Brüste und verlangsamt das Tempo. Sie schwebt. Sie hört nicht auf sich fallen zu lassen. Ihr Körper gehört ihr nicht mehr. Er zieht die Lederschnüre enger um ihren Bauch. Atmen fällt ihr schwer. Ihre Brüste sind rund und härter als sein fester Schwanz. Sie will ihn im Mund spüren. Ihre Hände greifen nach hinten und umrunden seine runden Teile. Er stöhnt auf. Genau das macht sie noch geiler. Sein Stöhnen. Sie kann nicht mehr. Sie will kommen. Mit all der starken Kraft, die sie überkommt, wenn sie nur an Stöße denkt. Ihr ist schwindelig. Sie will jetzt nur geleckt werden. Sagen kann sie es nicht. Kein Laut dringt durch Knebel! Als ob er es ahnen kann, zieht er sich zurück, dreht sie auf die Seite und beginnt ihre Klitoris ganz leicht zu lecken, lässt seine Zunge sehr langsam an ihren Lippen auf- und abgleiten. Das macht sie wahnsinnig. Er reibt sie mit einem Liquid ein, das neu für sie ist: Es lässt kein normales Kitzeln auf der Haut entstehen. Die Lust strömt pulsierend weiter durch ein plötzliches heißes Perlen auf der Haut. Wie Champagner, der auf dem Körper auf- und abfließt in rasender Geschwindigkeit… Als ob zur selben Zeit gerade getrunkene Cocktails eigenartig zu Kopf steigen… Was ist das für ein Zeug, das er ihr aufträgt? Er verteilt es genüsslich weiter, überall. Sein Schwanz wandert dabei in Schlangenlinien über ihre weiche Haut. Seine Eichel glänzt und will nur zurück in ihr Becken gleiten um sie zu reiten.

Klicke auf das Herz, wenn
Dir die Geschichte gefällt
Zugriffe gesamt: 23293

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Gedichte auf den Leib geschrieben