Suchmaschinen

1 1-2 Minuten 0 Kommentare
Suchmaschinen

Suchmaschinen

Hans

aus "Gedanken zum Wochenende"

Suchmaschinen. Suchmaschinen sind was tolles. Du gibst ein, zwei Worte ein und landest irgendwo. Bei Nachbars auf der Homepage oder bei den geilen Luststuten, die nur auf dich warten. Es gibt nichts, was es in Suchmaschinen nicht gibt.
Gibst du z.B. superkalifragilistisch ein - was uns allen ja als alltägliches Wort bekannt ist - bist du sofort bei Peter Alexanders Fanclub. Also dort, wo man eigentlich nie hinwollte. Nicht mal heimlich.
Dann schon lieber die geilen Luststuten. Aber die wollen nur mein Bestes. Und das kostet mich 1,86 € - pro Minute, versteht sich.
Also wieder zum wirklich Wichtigen im Leben. Was haben semantische Leckerbissen wie "Klick rein zum erotische geschichten tagebuch porno" und das doch eher behäbige "Tagebuch eines Dorfpfarrers" gemeinsam? Sie erscheinen, brav hintereinander aufgelistet, auf dem Bildschirm, wenn man "tagebuch geschichten" in einer wohlbekannten Suchmaschine eintippt. So bunt wie unsere Welt sind also auch unsere Suchmaschinen.

Es gab ja Zeiten, in denen glaubte man noch an die Allmacht und Unbestechlichkeit sauberer Googels. Aber auch dies ist, wie Dschungelbuch seit dem Erscheinen von Dschungelbuch II, Geschichte. Hat doch eine fiese Computerzeitschrift aufgedeckt, dass auch das Googeln nicht mehr frei von Betrügern ist. Die sich gemeine Tricks ausdenken, damit wir, wenn wir nach "tagebuch geschichten" suchen - ganz ohne Hintergedanken - schon auf Platz vier "geschichten kurzgeschichten erotische geile sind einfach zum ..." lesen können.
Jetzt könnte man ja sagen, man müsste nicht klicken. Aber es reizt ja doch. Oder? Vielleicht steckt ja ausnahmsweise mal kein "das billigste Angebot im Netz" dahinter, sondern deine scharfe Nachbarin, auf die du schon lange ein Auge geworfen hast? Aber leider... auch diesmal nicht.

Einmal mehr lernen wir, dass das Böse vom Guten nur einen Mausklick entfernt liegt.
In diesem Sinne... geh ich noch ein wenig Googeln. Und vielleicht... vielleicht klicken wir ja zufällig gerade auf den gleichen, tollen Link?

Klicke auf das Herz, wenn
Dir die Geschichte gefällt
Zugriffe gesamt: 1964

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Gedichte auf den Leib geschrieben