Wie man das Thema "Und, was denkst du?"...

...am einfachsten abhakt

4 1-2 Minuten 0 Kommentare
Wie man das Thema "Und, was denkst du?"...

Wie man das Thema "Und, was denkst du?"...

Tube

In der Zeitung hab ich gelesen, dass mindestens jede fünfte Frau während des Sexes an jemand anderen denkt. Sie stellt sich dabei zum Beispiel vor, ihr Bettpartner wäre Robert Redford, und davon kommt sie schneller zum Orgasmus.
Das kenne ich. Das mache ich auch manchmal so. Ich stelle mir beim Sex einfach vor, ich wäre Robert Redford, und darum bin ich davon sofort gleich viel besser und schneller fertig und so was alles.
Natürlich verheimliche ich meiner Partnerin solche Gedanken und gehe damit den Diskussionen aus dem Weg, die sich aus korrekter Beantwortung der am häufigsten gestellten Frage ergeben würden.
Nämlich der beliebten Frage "danach": "Und, was denkst Du?"
"Ich denke, ich bin Robert Redford."
"Hä? Du bist ja verrückt."
"Dann bist du aber auch verrückt. Du denkst ja auch, ich wäre Robert Redford."
"Stimmt ja gar nicht."
"Na gut. Vielleicht denkst du’s jetzt nicht mehr. Aber vorhin hast du’s dir vorgestellt."
"Stimmt auch nicht. Ich hab mir überhaupt nicht vorgestellt, dass du Robert Redford wärst. Ich hab an jemand ganz anderen gedacht."
"Und damit hast du aber falsch gelegen. Ich bin nämlich Robert Redford. So."
"Du bist ja verrückt."
"Nein, bin ich nicht."
"Na gut, dann bin ich ab jetzt Queen Mum."
"Wenn das so ist, bin ich ab jetzt aber Hitler."
"I. Du bist doof. Du liebst mich ja gar nicht."
"Nein. Ich will nur die Weltherrschaft haben und nutze dich, meine kleine Königen, dazu schamlos aus."
"Pfui Deibel."
"Woll’n wir noch mal, Schatz?"
"Lass mich in Ruhe."
Und so weiter und so fort. Solche Gespräche meide ich, indem auf die Frage "Und, was denkst du?" einfach die Standardantwort schlechthin gebe:
"Ähm, ich denke nichts. An gar nichts. Nö, ich lieg hier einfach nur so rum."
"Das glaub ich nicht. Du musst doch an irgendwas denken."
"Nö, wirklich nicht. Ich denk an gar nichts. Ich glaub, Robert Redford würde das jetzt genauso tun."
"Wie kommst du’n jetzt auf Robert Redford?"
"Ach, ich weiß auch nicht. Ist mir grad so eingefallen. Gute Nacht"
"Ja, ja. Der Robie. Gute Nacht."
Und damit ist das Thema "Und, was denkst du?" viel, viel einfacher abgehakt.

Klicke auf das Herz, wenn
Dir die Geschichte gefällt
Zugriffe gesamt: 1914

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Gedichte auf den Leib geschrieben