Sehen

Berlin

Mira Wald

Gesundheitslachen im Nebelmeer
schluck mich, du Dämon!
Teil des Stroms in deiner Blutbahn
möcht' ich sein,
und bin’s doch immer gewesen.
Wie grau und traurig weinst du heute -
es gab wohl auch schon bess’re Tage
und nur selten scheint es Nacht zu sein
am frühen Morgen.
Du frißt den Tag -
so fang auch mich ein,
in das Maul deiner Gefräßigkeiten,
in deinen Rachen, wo ich stecken bleibe;
weil ich dich liebe im Grau und im Rauch
will ich dir doch so gern gehören.
Schluck mich, Dämon, bitte
schluck mich
Berlin.

Zugriffe gesamt: 6974