Sehen

Eisblumenwiese

Madam Lasterhaft

Kalter Wind dringt durch jede Ritze,
Zu groß sind die Schlitze,
der einfach verglasten Fenster, an denen in sitze.
Der strenge Denkmalschutz,
lässt niemand unbedacht an Fenster und Putz.

Ich lege den gehäkelten Zugstopper ans Fensterbrett,
draußen ist es noch tiefschwarze Nacht.
Eine Eisblumenwiese blüht am Glasrand,
ich sitze da im gemütlichen Schlafgewand,
ziehe den türkischen Kaffee in meinen Schlund,
zu spät kam mir, für die Gier gab es keinen Grund,
denn schon waren die Pulverkrümel in meinem Mund.
Ich spuckte sie angewidert in die Tasse,
wollte samtiges Mundgefühl statt brauner Sandmasse.
Spülte mit leidig verzogener Miene die Schnute,
legte mich lieber ins Bett zu meines Liebhabers mächtiger Rute.
Zuverlässig lutschte ich ihn stramm,
auf dass er sie tief in mich ramm,
wir zogen und bogen uns beide durch,
nachhaltig zog er in mir seine Furch.
So kann der Tag besser beginnen,
während die Sandkörner durch die Lebensuhr rinnen.

Zugriffe gesamt: 5616