Sehen

Treuer Vasall

Madam Lasterhaft

Der Vasall leistet Gefolgschaft,
es kostet ihn manches Mal alle verfügbare Kraft.
Er ist des Herzogs treu bei jedem Krieg,
er war nah bei ihm, loyal er blieb,
obwohl tote Leiber waren überall,
war noch so laut der nahe Knall.
nichts trieb ihn weg den treuen Vasall.

Zur Zerschlagung von Putschen,
wenn Missgünstige planten einen Überfall,
immer war er an seiner Seite.
Geradezu freudig war er dann, wenn der Herzog ließ ihn kosten von dem köstlichen Nymphensaft,
wenn er kam der nasse Schwall,
von Möse der ersten Nymphe seiner Wahl.
Man soll sich nicht mit fremden Federn schmücken,
und doch darf man sich als zusätzlicher Lohn am Harem des Dienstherrn beglücken.

Zu riskant war sein militärischer Einsatz,
als eine eigene Familie hätte da Platz.
Das Kopulieren ist ein anderer Ausdruck der Lebensfreude,
Ihre weichen, zarten Pobacken,
wie sie legte ihren Hinterkopf in ihren Nacken,
dass unvergleichlich natürlich weibische Parfum,
was der anmutiger Naturgeist ausströmt,
die Reaktion seines Körpers im Adamskostüm.
So hoffentlich die Lieblingsnymphe so an ihn gewöhnt,
dass sie trotz seines hohen Lebensrisikos
nimmt dies als gegebenes Los,
gibt ihm den notwendigen Stoß,
Weg sind seine Bedenken und im Hals der Kloß.
Wegträgt den Schwermut die Nachtigall.

Das gönnt man ihm, dem Vasall.

Zugriffe gesamt: 6007